Webmaster Forum Logo Part 1 Webmaster Forum Logo Part 2
Webmaster Forum Logo Part 3
     
 
  :: Anmeldung

Benutzername:

Registrierung...

Passwort:

Passwort vergessen?

angemeldet bleiben


  
  :: Umfrage
Welche sozialen Netzwerke benutzt du regelmäßig?

 Facebook
 Webmaster - WebspaceWebmaster - WebspaceWebmaster - Webspace 73%
 keines
 Webmaster - WebspaceWebmaster - WebspaceWebmaster - Webspace 21%
 Google+
 Webmaster - WebspaceWebmaster - WebspaceWebmaster - Webspace 18%
 Twitter
 Webmaster - WebspaceWebmaster - WebspaceWebmaster - Webspace 12%
 Xing
 Webmaster - WebspaceWebmaster - WebspaceWebmaster - Webspace 6%
 schülerVZ
 Webmaster - WebspaceWebmaster - WebspaceWebmaster - Webspace 4%
 meinVZ
 Webmaster - WebspaceWebmaster - WebspaceWebmaster - Webspace 3%
 studiVZ
 Webmaster - WebspaceWebmaster - WebspaceWebmaster - Webspace 3%
 MySpace
 Webmaster - WebspaceWebmaster - WebspaceWebmaster - Webspace 2%
 LinkedIn
 Webmaster - WebspaceWebmaster - WebspaceWebmaster - Webspace 2%

 ges. 704 Stimmen
 
  :: Buttons

Valid XHTML 1.0 Transitional

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: WebmasterWork. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lese dir bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

VVoLv3r!n3

Foren As

Dabei seit: 24.06.2008

Beiträge: 78

 

1 Zum Seitenanfang

Dienstag, 24. Juni 2008, 00:35

Server zu Hause... einrichten

Hi, ich hab noch einen PC und den wollt ich als Server nutzen...
Ich hab mir Linux (Ubuntu) augespielt und ans Netz gehängt, nur ist mir jetzt noch net so klar wie das machen kann, das der Server ständig eine eindeutige IP hat. Ein Kumpel hat mir gesagt das könnte man bei DynDNS machen. So ein englische Homepage, die deine IP (die ja der Router ständig ändert) filtert und ihm eine feste IP gibt. Nur peil ich das net so ganz auf denen ihrer Homepage. Soweit so gut, was mir noch unklar ist wie kann ich denn jetzt falls ich eine feste IP hätte der eine Domain zuweisen?
 

tox1c

unregistriert

2 Zum Seitenanfang

Dienstag, 24. Juni 2008, 09:06

Da hat dein Kumpel nicht unrecht gehabt.
Du kannst dich bei dyndns.com registrieren und bekommst eine Domain, die auf die IP deines Servers umgeleitet wird. Das Problem ist, dass dein Server nicht ständig eine feste IP hat. Jedoch gibt es Clients, die in gewissen Zeitabständen (kann man einstellen, minimum ist glaub ich 10 Minuten) deine aktuelle IP ermitteln und an dyndns mitteilen. So bleibt der Server über die Domain immer erreichbar. Wie das mit diesen Clients unter Ubuntu aussieht, kann ich dir nicht sagen. Einige Router unterstützen das auch, sodass du gar keinen Client brauchst. Hat bei mir aber noch nie zuverlässig funktioniert.

Überflieg vielleicht mal kurz den folgenden Artikel:
http://www.hardwareecke.de/berichte/guides/dyndns.php

Gruß,
tox1c
 

VVoLv3r!n3

Foren As

Dabei seit: 24.06.2008

Beiträge: 78

 

3 Zum Seitenanfang

Dienstag, 24. Juni 2008, 11:06

Hey danke super Seite mit How To's ;) Bei gelegenheit probier ich das mal aus und dann bericht ich natürlich hier weiter wie und ob es gefunzt hat ;)
 

tox1c

unregistriert

4 Zum Seitenanfang

Mittwoch, 25. Juni 2008, 10:27

Ja, ist wie gesagt nur eine kleine Anregung.

Hier sind mit Sicherheit ein paar Leute, die da wesentlich mehr Ahnung von haben als ich.
Ich bin mit der Anleitung ganz gut hingekommen. Musst du mal gucken, wie das bei dir hin haut.

Wenn's nicht klappt, googeln lohnt sich immer. Es gibt bestimmt ne Menge anderer Tutorials zu dem Thema. ;)
 

VVoLv3r!n3

Foren As

Dabei seit: 24.06.2008

Beiträge: 78

 

5 Zum Seitenanfang

Mittwoch, 25. Juni 2008, 11:47

Jo erstmal dsl bestellen ;)
 

Skittles

Moderator

Dabei seit: 14.02.2004

Beiträge: 3 019

 

6 Zum Seitenanfang

Mittwoch, 25. Juni 2008, 12:29

Was soll der Server überhaupt machen? Server ist nen sehr sehr allgemeiner Begriff.

~!__/
..o.o

This is Einkaufswagen.
Copy Einkaufswagen into your signature to help him on his way to world domination.
 

VVoLv3r!n3

Foren As

Dabei seit: 24.06.2008

Beiträge: 78

 

7 Zum Seitenanfang

Mittwoch, 25. Juni 2008, 15:20

Soll ein Webserver mit MysQl werden, also nix weltbewegendes
evt. noch ein CS Server zum privaten zockvergnügen ;) mit kumpels oder so... aber mehr net
 

Skittles

Moderator

Dabei seit: 14.02.2004

Beiträge: 3 019

 

8 Zum Seitenanfang

Mittwoch, 25. Juni 2008, 18:58

Nunja, ich machs mal kurz: Solche Dienste wie DynDNS wären die einfachste (und kostengünstigste) Methode um das Ding unter derselben Adresse ansprechen zu können, da deine IP vermutlich dynamisch ist und feste IPs kosten. Dazu: http://wiki.ubuntuusers.de/DynDNS-Clients.

Thema Domain: Bei der Registration musst du 2 DNS angeben, die deine IP (fest) enthalten, mehr dazu: http://de.wikipedia.org/wiki/Domain-Registrierung

~!__/
..o.o

This is Einkaufswagen.
Copy Einkaufswagen into your signature to help him on his way to world domination.
 

ospx

Kaiser

Dabei seit: 11.11.2006

Beiträge: 1 159

 

9 Zum Seitenanfang

Donnerstag, 26. Juni 2008, 18:00

Nur noch eine Anmerkung:
Wenn dieser Server immer laufen soll, also tatsächlich immer vom Netz zugänglich sein soll/muß, rate ich dir, die zu erwartenden Stromkosten mit den Mietkosten für einen root - oder v-Server abzuwägen.

( Bitte mal checken und kritisieren, falls ich da von falschen Größen ausgehe oder einen anderen Fehler in der Rechnung habe)

alter Rechner - Netzteil zieht ~300Watt/h .
Strompreis: ~ 20ct /kwh
20ct * 24(Stunden) * 0,3(300Watt) /100 = 1,44 Euro/Tag
1,44Euro *31 = 44,64 Euro im Monat

root-server liegen glaube ich derzeit bei etwa 15Euro/Monat im günstigen Fall und haben meist eine wesentlich bessere Netzanbindung, als es eine DSL-Leitung hergeben kann. v-server gibt es wohl schon ab 2 bis 3 Euro/Monat.

Soll der Server nur zu Testzwecken dienen und nur zu Testzeiten laufen, ist das häufig auch sinnig.

Soll der Server jedoch ständig laufen, denke ich, wird meist ein root- , managed- oder v-server die bessere Wahl sein.

Für erste Gehversuche mit eigenen Servern ist diese Variante jedoch aus meiner Sicht trotzdem empfehlenswert, um nötige Anfangserfahrungen zu sammeln.
 

Skittles

Moderator

Dabei seit: 14.02.2004

Beiträge: 3 019

 

10 Zum Seitenanfang

Donnerstag, 26. Juni 2008, 18:11

Im Prinzip hast du recht, allerdings mit einer kleinen Einschränkung: Die Wattzahl auf den Netzteilen ist afaik die maximale Leisungsaufnahme, d.h. was die wirklich ziehen, müsste man experimentell bestimmen. Also eine sehr sehr grobe Abschätzung wäre 150W im Mittel, was dann immer noch 22€/Monat wären und nicht an die gehousten Preise rankommt. Man könnte natürlich noch Notebookhardware einsetzen etc um den Stromverbrauch zu minimieren, aber Kosten/Aufwand sind dann deutlich höher.

Aber allein der Faktor Anbindung macht schon den signifikantesten Unterschied.

Edit: Wattmeter kann man bei vielen Stromlieferanten kostengünstig (oder sogar kostenlos) ausleihen, wenns einen wirklich interessiert.

~!__/
..o.o

This is Einkaufswagen.
Copy Einkaufswagen into your signature to help him on his way to world domination.

Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von »Skittles« (26. Juni 2008, 18:21)

 

VVoLv3r!n3

Foren As

Dabei seit: 24.06.2008

Beiträge: 78

 

11 Zum Seitenanfang

Freitag, 27. Juni 2008, 13:16

Das mit dem Strom ist kein Problem ich habe ein fixen Preis mit Strom Wasser usw. egal wieviel ich verbrauche :) Deswegen kam ich ja erst auf die Idee mit dem Server ^^ weil ich keine Stormkosten im normalen Sinne zahlen muss :D
 

nocturne

Kaiser

Dabei seit: 06.01.2005

Beiträge: 1 205

 

12 Zum Seitenanfang

Montag, 30. Juni 2008, 14:35

Zur Rechtsangelegenheit:
(ich weis es passt nicht zur frage, nur ein kleiner hinweis das nicht die po-
lizei bei dir steht)
Soweit war ich auch schon bis ich mich mal mit meinem Vermieter zusammen gesetzt hatte, er meinte das es ok geht im privaten Rahmen, im Geschäftlichen rahmen ist das aber anders.
 

pixel24

Jungspund

Dabei seit: 22.01.2008

Beiträge: 20

 

13 Zum Seitenanfang

Montag, 30. Juni 2008, 16:43

Das mit dem Strom ist kein Problem ich habe ein fixen Preis mit Strom Wasser usw. egal wieviel ich verbrauche :) Deswegen kam ich ja erst auf die Idee mit dem Server ^^ weil ich keine Stormkosten im normalen Sinne zahlen muss :D
Beim Strom kann man von rund 100 Watt pro Stunde im laufenden Betrieb ausgehen, wenn das Ding als Server laufen soll.

Aber viel mehr ist die Anbindung das Problem. DSL ist zwar schön und gut, aber der schnelle Downlink nützt anderen gar nix. Für einen Server ist auch ein schneller Uplink erforderlich und den gibts bei ADSL eben nunmal nicht.

Ich würde auch zu einem günstigen Root-Server greifen. Da hast Du vor allem auch Support, wenn das Ding mal komplett ausfallen sollte. Wenn er bei Dir zuhause steht, sehe ich keine sonstigen Vorteile.
 

ospx

Kaiser

Dabei seit: 11.11.2006

Beiträge: 1 159

 

14 Zum Seitenanfang

Montag, 30. Juni 2008, 18:06

Zitat

Wenn er bei Dir zuhause steht, sehe ich keine sonstigen Vorteile
soviel Platz, wie die Festplatten hergeben. (schwaches Argument, aber trotzdem ...)
 

pixel24

Jungspund

Dabei seit: 22.01.2008

Beiträge: 20

 

15 Zum Seitenanfang

Montag, 30. Juni 2008, 18:35

Klar, irgendwo sind die Root-Server dahingehend eher begrenzt.

Aber wer riesige Datenmengen anbietet und diese auch regelmäßig heruntergeladen werden, wird jeder Provider auch irgendwann mal den Hahn abdrehen.
 

ospx

Kaiser

Dabei seit: 11.11.2006

Beiträge: 1 159

 

16 Zum Seitenanfang

Montag, 30. Juni 2008, 19:03

Es muß ja nicht zwingend sein, dass ständig riesige Datenmengen hoch und runtergeladen werden müssen und man trotzdem auf dem Server viel Platz braucht. Klar ist eine DSL-Leitung ungeeignet, um dauernd Datenmassen hoch und runter zu schicken.
Aber wenn er z.B. von überall Zugriff auf seine gesamte GB-große mp3-Sammlung haben will, um bei der einen oder anderen Gelegenheit genau einen ganz bestimmten Titel zu downloaden, braucht er den Platz, hat jedoch noch lange keine GB's im Sekundentackt hoch oder -runter zu laden.
Wenn an seinem Server ein-zwei Kammeras angeschlossen sind, die ständig hinter seinem Sofa filmen, um den Vermieter beim Klauen seiner Kartoffelchips zu überführen und die Videos automatisch auf dem Server archiviert werden , könnte er jederzeit auf irgendein x-beliebiges Vid zugreifen, braucht viel Platz, hat aber selten und wenig tatsächlichen Traffic...
 

pixel24

Jungspund

Dabei seit: 22.01.2008

Beiträge: 20

 

17 Zum Seitenanfang

Montag, 30. Juni 2008, 19:10

Naja, ob ich dann mit 512 kbit oder 1 Mbit auf meine Video-/MP3-Sammlung zugreifen will?

Sicher, Du hast Recht, für sporadische Zugriffe ist es ausreichend. Aber sobald etwas mehr Last auf die Leitung kommt, wird halt schnell der Wunsch nach 'mehr' groß.
 

kaj

unregistriert

18 Zum Seitenanfang

Montag, 30. Juni 2008, 20:58

Kompliziert

Das alles tönt ja höllisch kompliziet...hat jemand den da eine anleitung oder so was???
 

pixel24

Jungspund

Dabei seit: 22.01.2008

Beiträge: 20

 

19 Zum Seitenanfang

Montag, 30. Juni 2008, 21:15

Anleitung wofür?

Für DynDNS?
 

VVoLv3r!n3

Foren As

Dabei seit: 24.06.2008

Beiträge: 78

 

20 Zum Seitenanfang

Dienstag, 8. Juli 2008, 11:14

Ja ihr habt ja Recht das das mit der DSL Leitung net das optimale ist, aber ich will hier ja auch net gleich net Microsoft GmgH aufmachen :D
Das Teil ist in erster Linie einfach mal so zum Testen und probieren und son zeugs ;)
Ja was für ein Anleitung meist du?
 

Ähnliche Themen